Oscar Uhlig holt sich zwei Meistertitel auf der Augsburger Bahn

Bei den diesjährigen Bayerischen Bahnmeisterschaften wurden nur in 2 Disziplinen(Omnium und Sprint) die begehrten Medaillen vergeben.

Zur Omniumswertung gehörten die Einzeldisziplinen: Scratch, 500m und 2000m Zeitfahren, Ausscheidungsfahren und am Schluss das Punktefahren. Hier zeigten die RSCler eine sehr offensive Fahrweise. Entscheidend war wie erwartet das Punktefahren. Hier zählte nicht die die Rennwertung ins Gesamtergebnis, sondern die errungenen Punkte. Außerdem werden für einen Rundengewinn 20 Punkte gutgeschrieben. Oscar wollte unbedingt Meister werden. Er zeigte seine derzeit gute Form und sicherte sich, mit dem einzigen Rundengewinn, den Meistertitel. Henri wurde Zweiter. Linus wurde Sechster. Clara freute sich über Bronze.

Für den Sprint qualifizierten sich die 3 Zeitschnellsten über die ersten 100 Meter des 500m Zeitfahrens. Der Sprintlauf selbst wurde ausgelost. Clara setzte die Vorgaben von Uhu gut um. Aber am Ende ließen sich die beiden anderen Mädchen nicht überraschen. Somit fuhr Clara wieder eine Bronzemedaille ein. Oscar und Henri fuhren gegen Leslie Lührs. Auch hier konnte Oscar mit einem starken Antritt die zwei eliminieren. Henri musste sich im Zieleinlauf mit dem dritten Platz begnügen.

Laurent Pierza gewann in der U15 Bronze im Omnium und Silber im Sprint.

Siegerehrung Omnium U17m

Siegerehrung Omnium
U17m

 

 

 

 

 

Siegerehrung Sprint U17w

Siegerehrung Sprint U17w