1. Bundessichtungsrennen zufriedenstellend absolviert

Am vergangenen Sonntag fand das erste Sichtungsrennen der Straßensaison 2016 statt. Im niedersächsischen Börger fanden sich alle Sportler und Sportlerinnen aus ganz Deutschland ein. In der männlichen Jugendklasse schrieben sich vor dem Start 156 Fahrer ein! In der weiblichen Jugendklasse waren es immerhin 57 Starterinnen. Außer deutschen Sportlern waren auch in beiden Rennen viele niederländische Teilnehmer vor Ort.

Im Rennen der U17 männlich stand im Ziel eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 40,8 km/h nach 68 Kilometern zu Buche! Bei diesem schnellen Rennen passierten auch einige Stürze. Ca. 5 Kilometer vorm Ziel war Oscar indirekt betroffen. Sein Vorderrad „überlebte“ die Überfahrt eines Kollegen nicht. Fritz Fischer kümmerte sich gemeinsam mit Oscar um den Austausch. Mit Hilfe konnte Oscar den Anschluss an das Feld wieder herstellen. Aber an ein sehr gutes Ergebnis war da nicht mehr zu denken. Zwei Konkurrenten hatten sich absetzen können und fuhren mit einem Vorsprung von 1:39 min ins Ziel. Das kompakte Feld fuhr geschlossen den Zielsprint. Dabei zeigte Henri viel Mut und hielt mit rein. Er wurde mit dem 10. Gesamtrang, als bester Bayer, belohnt. Linus belegte den 42. Platz und Oscar den 62. Platz.

Clara fuhr mit ihren Kolleginnen 54 Kilometer. Sie hatten im Ziel einen Schnitt von 33,9 km/h. Auch hier fuhr das Feld geschlossen  dem Ziel entgegen. Clara verlor auf der Zielgeraden den Anschluss und fuhr mit einem geringen Abstand als 43. über die Ziellinie.

Zieleinlaufvideo U17w von Henri Uhlig

Unsere vier Sportler haben sich alle wacker geschlagen. Leider klappte die Rückreise nicht wie erwartet. Mit drei Stunden Verspätung konnten alle erst weit nach Mitternacht in ihre Betten fallen.

In dieser Woche stehen ein Bahnlehrgang sowie der Südvergleich in Augsburg und am Sonntag das Straßenrennen in Aichach auf dem Wettkampfplan.