Oscar Uhlig gewinnt Bronze

(Fast) jedes Wochenende sind Oscar und Henri Uhlig zu Radrennen unterwegs. Nicht nur in Deutschland, nein, auch in der Schweiz, Holland und am kommenden Wochenende in Österreich. In der letzten Wochen standen die Deutschen Bahnmeisterschaften in Dudenhofen (Pfalz) im Terminkalender.

Am meisten konnte sich Oscar freuen! Er gewann in der Disziplin Punktefahrer, nachdem er bereits den Vorlauf gewinnen konnte, überraschend die Bronzemedaille – sein bisher größter Erfolg. Henri konnte in dieser Disziplin Fünfter werden. Im BayernVierer verlief das kleine Finale sehr nervenaufreibend. Bis zur letzten Runden hatten die Bayern vorn gelegen, mussten dann aber auf der Schlussrunde den Berliner den Vortritt lassen und sich mit der Holzmedaille zufrieden geben. In der Einzelverfolgung über 3000 Meter konnte Henri seine Stärken zeigen und beendete das Rennen auf dem 5. Rang. Oscar wurde hier 19.

Als letzte Disziplin stand das Madison, bekannt als Zweimannschaftsfahren der Sixdays, auf dem Rennprogramm. Das da ein Brüderpaar an den Start geht ist sehr, sehr selten! Der Stadionsprecher hielt sich auch nicht zurück, den sehr vielen Zuschauern die Mannschaft 3, in den gelben Trikots immer wieder anzupreisen! Aber erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Insgesamt 5 Mannschaften schafften einen Rundengewinn, dabei auch Oscar und Henri. Leider hatten beiden jeweils einen richtigen „Hänger“ im Rennen und mussten die Punkte den anderen überlassen. Am Ende ärgerten sie sich über die verpasste Chance, gemeinsam eine Medaille zu erringen. Mit dem 5. Platz fuhren wir heim.

Vierermannschaft über 4000 Meter, Henri vorn, Oscar an dritter Position

Punktefahren, Henri vor Oscar

Brüderpaar nach der Siegerehrung

Henri rechts, löst gerade auf Oscar ab im Madison

Aufgrund seiner guten Leistungen ist Henri Uhlig

für die Europameisterschaft in Montichiari / Italien nominiert wurden,

welche vom 21.-26. August stattfinden werden.

In welchen Bahndisziplinen er starten wird, ist noch nicht bekannt.