Bayerische Crossmeisterschaften

Am vergangenen Sonntag fanden die Bayerischen Meisterschaften in Rosenheim statt.

Wir kämpften uns zuvor über den winterlichen Irschenberg, ehe es in der Innflutmulde um die Medaillen ging.

In der U15 Klasse war der RSCler Markus Jung am Start. Er konnte im neun Fahrer starken Feld den 7. Platz einfahren.

Luisa Beck startete im Frauenrennen über 40 Minuten. Sie konnte einen Start-Ziel-Sieg verbuchen. Herzlichen Glückwunsch!

Im U19 Rennen waren Oscar und Henri am Start. Das Rennen der 11 Sportler führte ebenfalls über 40 Minuten. Kurze Schneeschauer und teilweise starker Wind beeinflussten das Rennen nur unmerklich. Die Strecke war super präpariert wurden und nur wenig schlammig. Mit einigen Streckenänderungen war der Kurs sehr zuschauerfreundlich gestaltet. An dieser Stelle: Vielen Dank RSV Rosenheim! Henri startete gut in die erste Runde, konnte sich allein an die Spitze setzen, musste aber später seinem hohen Tempo Tribut zollen. Beni Fritz(E-Racers Augsburg) schloss zu ihm auf und das Taktikspiel begann. Die Attacken von Beni konnte Henri jederzeit parieren, aber in der letzten von fünf Runden rutschte Henri in einer Kurve weg und musste sich erst wieder „aufrappeln“. Dies nutzte Beni und fuhr einen Vorsprung heraus, welchen Henri nicht mehr schließen konnte. Im Ziel war er zuerst sehr verärgert über den verpassten Titel. Aber auch hier gilt: aus Fehlern lernt man! Oscar fuhr ein sehr starkes Rennen, konnte aber nicht das Tempo der Spitzenreiter halten. Aber zu jedem Zeitpunkt im Rennen lag er auf Rang drei und verteidigte diesen Platz bis ins Ziel.

Oscar im Wirrwar der Absperrbänder

Henri springt sicher über die Hindernisse

Siegerehrung U 19