Erfolgreicher Saisonabschluss für Henri und Oscar

01.10.2017 / Fulda

Am Sonntag starteten Henri und Linus in ihrem letzten Rennen der Altersklasse U17. Das bergige Rennen war mit 30 Fahrern bestückt. Hinzu kamen 15 Sportler der Altersklasse U19. Somit standen die Uhlig Brothers wieder einmal gemeinsam am Start. Das Rennen der U17 führte über 10, das Rennen der U19 über 12 Runden. In der 7. Runde konnte sich ein Gerarer Fahrer vom geschrumpften Feld absetzen und seinen Vorsprung von einer Minute bis ins Ziel verteidigen. Henri gewann den Sprint des Feldes überlegen. Linus belegte den 9.Platz. Das Fahrerfeld der U19 war auf 8 Sportler dezimiert. Diese absolvierten gemeinsam die letzten beiden Runden. Oscar zeigte einmal mehr seine mentale Stärke und setzte sich am Zielberg frühzeitig an die Spitze und gewann sein letztes Saisonrennen überlegen.

Fahrerfeld in der 4. Runde

Henri, Oscar (etwas versteckt) und Linus

Oscar fährt als Sieger über die Linie

U17: Henri, Domenik Wolf (Gera) und Tim Oelke (Meiningen)

U19: Kilian Steigner (Ansbach), Oscar und Jan Kattanek (Braunschweig)


30.09.2017 / Augsburg

Am Samstag fanden die Bayerischen Meisterschaften auf der Augsburger Radrennbahn statt. Die RSCler waren insgesamt 14 Stunden von zu Hause weg – Fazit: Mammutveranstaltung! Auch unter diesen Bedingungen wurden sehr gute Leistungen abgerufen. Im Rahmen der BM wurde auch der Stadler-Cup in der U17 und der Rapp-Cup in allen Altersklassen beendet.

Oscar wurde Bayerischer Meister in der Einerverfolgung über 3000 Meter, in einer persönlichen Bestzeit von 3:36,011 min. Außerdem konnte er sich auch den Omniumstitel sichern, nachdem er das Ausscheidungsfahren, Scratch und das Punktefahren für sich entscheiden konnte. Im Temporennen wurde er Zweiter. Respekt und Glückwunsch! Die U19 Sportler starteten gemeinsam mit der Elite und den Seniorensportlern in den Massendisziplinen.

Henri wurde ebenfalls Bayerischer Meister in der Einerverfolgung über 2000 Meter. Er unterstrich mit der Zeit von 2:16,983 min auch am Ende der langen Saison seine Bahnschnelligkeit !! Damit verfehlte er nur knapp den gültigen Augsburger Bahnrekord. Im Omnium ließ Henri es etwas locker angehen. Außerdem wurden die Massenstartrennen(außer PF) nicht nach den WB gestartet, sondern mit den Mädchen zusammen, wobei diese getrennt von den Jungs auf der Gegengeraden gestartet wurden. Dadurch kam es erstens zu brenzligen Situationen, zweitens wurden weitere Bahnregeln außer Kraft gesetzt. Dies hatte zwar Proteste zur Folge, aber die Verantwortlichen hielten an der Umsetzung fest. Das Scratch-Rennen wurde daraufhin erneut ausgefahren !?!

Henri wurde im Ausscheidungsfahren nur Fünfter, im Scratch Zweiter und im Temporennen Zweiter. Da es vor dem letzten Wettbewerb keinen Aushang der Gesamtwertung gab, wusste Henri seine Platzierung nicht. Im Punktefahren konzentrierte er sich auf die Sprints und den Schlusssprint und gewann diese Disziplin. Zu seiner Überraschung gewann er damit das Omnium und wurde Bayerischer Meister. Linus belegte in der Omniumsgesamtwertung den fünften Platz. Markus Jung belegte in der U15 den 7. Rang.

Henri konzentriert sich am Start.

Sprintkampf zwischen Luca und Henri

 

Oscar zwischen zwei Senioren

 

Bayerischer Meister Henri, vor Leslie und Luca

 

Bayerischer Meister Oscar, vor Anton und Aaron

Oscar und Henri konnten zudem den Rapp-Cup 2017 gewinnen. Linus wurde hier Zweiter. Den Stadler-Cup gewann Leslie vor Linus und Henri.


Nun steht für die Sportler die wohlverdiente Saisonpause auf dem Programm. Diese fällt bei Henri und Oscar sehr kurz aus, da bereits am kommenden Wochenende das erste Crosstrainingsrennen im Terminplan steht, ehe es am 15. Oktober so richtig losgehen wird, mit dem Deutschland-Cup im Münchner Olympiapark.