Linus nutzt die Gunst der Stunde bei der TMP-Tour

19.-21.05.2017 / TMP-Tour (Thüringen)

Letztmalig konnten Linus und Henri bei der international besetzten TMP-Tour an den Start gehen. Die „Kleine Friedensfahrt“ wurde zum 19. mal ausgetragen. 164 Starter waren am Freitag in der Altersklasse U17 männlich nach Gotha gekommen. Es waren verschiedene Teams aus Luxemburg, Belgien, Niederlande am Start. Am Freitag fanden 3 Kriterien, welche keinen Einfluss auf die Gesamtwertung hatten, im strömenden Regen statt. Henri fuhr im Lauf um das Bergtrikot, verpasste dessen Gewinn aber knapp und wurde Dritter. Linus startete im Lauf um das Sprintertrikot, sammelte fleißig Punkte und durfte als Dritter auch auf´s Podium. Somit war das Team BMC Mittelfranken gut in die Tour gestartet.

Am Samstag vormittag konnten alle ihre Zeitfahrqualitäten unter Beweis stellen. Das Bergzeitfahren fand in Friedrichswerth-Weingarten statt. Henri benötigte für die 5 Kilometer 8:05,37 min und war damit 12 Sekunden langsamer als der Sieger. Er war am Ende mit seinem dritten Rang sehr zufrieden. Linus überzeugte mit einem Rückstand mit 31 Sekunden und belegte den 15. Rang. Am Nachmittag fand auf dem selben Kurs ein Rundstreckenrennen über 60 Kilometer statt. Henri ergatterte in zwei Bergwertungen und einer Sprintwertung Punkte. Für ein Trikot reichte es am Abend noch nicht. Linus hingegen lancierte in der letzten Runde, vor einer Kurve, eine Attacke und konnte dem großen Feld allein entwischen. im Fahrerfeld wollte keiner so recht an eine ernsthafte Flucht glauben. Linus kämpfte, gab seinem Rad die „Sporen“ und konnte auf der Zielgeraden einen knappen Vorsprung retten. Auch Uhu war überrascht und hatte die Kamera noch nicht parat! Glückwunsch an Linus zu diesem tollen Erfolg! Henri fuhr als Zehnter über die Ziellinie, freute sich mit Linus und konnte seinen 3. Platz in der Gesamtwertung behaupten.

In Friedrichsroda fand am Sonntag die letzte Etappe über 60 Kilometer statt. Henri musste sich eigentlich entscheiden, ob er auf die Gesamtwertung oder das Bergtrikot fährt. Unterwegs gab es fünf Bergwertungen und drei Sprintwertungen + Bonussekunden. Auch im Schlusssprint wurden nochmals Bonussekunden vergeben. Da die Abstände sehr gering waren, musste man schon „mitrechnen“. Nach der vorletzten Bergwertung lag Henri auf Platz 2 und musste somit die letzte Bergwertung für sich entscheiden. Er setzte sich mit Leslie Lührs (Irschenberg) vom Feld ab und sicherte sich die Bergwertung und gewann somit das Bergtrikot. 500 Meter vor der Ziellinie wurde die Ausreißer gestellt und konnten somit nicht mehr in den Tagessprint eingreifen. Damit ging der 3. Gesamtrang „flöten“.

Linus belegte den 17. Platz und Henri den 39. Platz auf der 3. Etappe.

In der Gesamtwertung belegte Henri den 6. Rang (17 Sekunden Rückstand) und Linus den 9. Platz (22 Sek.). Marco Brenner gewinnt für das Team BMC Mittelfranken das Nachwuchstrikot.

Vielen Dank an Bodo Schwager!

Linus gewinnt die 2. Etappe

Siegerehrung 2. Etappe

Startaufruf zur dritten Etappe

Linus im Feld

Henri gewinnt das Bergtrikot, mit Autogrammen von Marcel Kittel und Tony Martin

Gesamtsiegerehrung: v.l. Marco Brenner, Henri Uhlig, Leon Brescher, Michael Heßmann, Maurice Ballerstedt, Tim Oelke