Henri belegt im Omnium der Bundessichtung den 2. Platz

Am vergangenen Wochenende stand in Frankfurt/Oder die Frühjahrsichtung auf der Bahn für Henri, Linus, Oscar und Clara auf dem Programm.

 Seine derzeit bestechende Frühform konnte Henri hier erneut unter Beweis stellen. In der U17 wurden 3 Zeitfahrdisziplinen und ein Massenstartrennen als Omnium ausgefahren. Nur das Gesamtergebnis geht in die BDR-Sichtung 2017 ein. Henri erreichte neue, persönliche Bestzeiten über 2000m(2:19,578) und 500m(35,090). Im abschließenden Punktefahren sicherte er sich mit dem 2. Rang auch den 2. Platz im Omnium. Foto: Tom Streicher

Henri behält den Überblick im Punktefahren.
Foto: Tom Streicher

Linus schaffte es nicht in den Finallauf. Er belegte am Ende den 42. Platz von 71 Startern. Foto: Tom Streicher

In der U19 waren 30 Sportler am Start. Oscar fuhr erstmals eine Einzelverfolgung über 3000m. Da er die ersten beiden Runden zu schnell gestartet war, musste er danach etwas Geschwindigkeit herausnehmen, fand seinen gewohnten Rhythmus nicht und war am Ende nicht ganz zufrieden mit seiner Zeit (3:45,470). Aber: Übung macht den Meister! Dadurch schaffte er es nicht in den Finallauf Punktefahren. Er fuhr dagegen ein Ausscheidungsfahren, welches er souverän gewinnen konnte.

In der weiblichen U19 waren leider nur 12 Sportlerinnen angereist. Clara fuhr ihren eigenen Zielen „hinterher“. Über 2000m fuhr sie eine 2:48,398. Da ist noch viel Luft nach oben!

Unser Jüngster – Markus – startete, nach einem Bahnbasislehrgang in Niederpöring, am Sonntag beim Paintner MTB Rennen. Er belegte den 5. Platz in der U15.

Am kommenden Wochenende stehen drei bayerische Rennen auf dem Programm. Diese dienen als Vorbereitung auf die Bayerischen Zeitfahr- und Straßenmeisterschaften am ersten Maiwochenende in Pillnach und Baiersdorf.